Roboterführung

Optimierung der Produktionsleistung bei gleichzeitiger Senkung der Kosten - ISRA liefert prozessintegrierte Lösungen zur berührungslosen Identifikation, Lageerkennung und zum optimalen Fügen von Bauteilen entlang der gesamten Prozesskette im Karosseriebau. Der Einsatz unserer Systeme sichert einen robusten und hochpräzisen Prozess, unter Einhaltung oder Reduzierung der Taktzeit der Maschinen und höchster Verfügbarkeit.

Die Sensoren sind für die harte Produktionsumgebung ausgelegt und halten Erschütterungen, Beschleunigungen und Verschmutzungen stand. Einsetzbar für alle im Automobilbereich gängigen Roboter und Kommunikationsschnittstellen, schaffen ISRAs flexible Roboterführungssysteme enormes Einsparpotenzial. Bei einer Veränderung der Geometrie oder der Integration neuer Bauteile kann bspw. auf eine kostenintensive mechanische Anpassung oder gar Neueinrichtung der Maschinen verzichtet werden, da nahezu unendlich viele Bauteile durch das System gehändelt werden können.


Depalettierung

Einfach einzusetzendes 2D und 2½D Roboterführungssystem für das Palettieren und Depallettieren von sortierten / vereinzelten Bauteilen aus Ladungsträgern wie z. B. Euro-Paletten, Gitterboxen und Klinkentürmen oder das automatisierte Abnehmen von Transportbändern.


Bauteilentnahme

Robotergeführte Entnahme von sortierten Bauteilen jeder Größe aus Transportbehältern durch vollständige Erkennung ihrer räumlichen 3D Lage mit nur einer Kamera.


Griff in die Kiste

Einfache Lösung für komplexe Aufgaben: Das Sensorsystem zur vollautomatischen Entleerung von Containern, Paletten oder Gitterboxen mit unsortierten Bauteilen jeder Größe. 


Best-Fit Fügeprozesse

Das hochflexible 3D Roboterführungssystem sorgt für gleichmäßige, durch den Kunden frei definierbare Spaltverläufe insbesondere beim Einbau von Dächern, Heckdeckeln, Türen, Kotflügeln und Motorhauben. Es erlaubt im Anschluss an den hochgenauen Prozess, durch eine abschließende Qualitätsmessung, eine Dokumentation der Qualität des Prozesses.


Lochen und Prägen

Das System ermöglicht das positionsgenaue Lochen und Prägen durch Messung der kundenrelevanten Merkmale, wie Löcher, Kanten, Ecken, Flächen etc. am Fahrzeug und die Ermittlung der entsprechenden Roboteroffsets. Kurz bevor der Roboter den Prozess durchführt kann dieser noch einmal hochgenau in seiner Position bestimmt und ggf. korrigiert werden, um ein Maximum an Prozessgenauigkeit zu erzielen.


Bauteillageerkennung

Prozessintegrierte Messung kundenrelevanter Merkmale wie Löcher, Kanten, Ecken, Flächen etc. am Fahrzeug und Ermittlung der entsprechenden Roboteroffsets. Geeignet für eine Vielzahl nachgelagerter Produktionsschritte wie Schweißen, Löten, Nieten, Stanzen, Fügen etc.