ISRA
Language

Als besonders zuverlässiges Messverfahren für die Kontrolle spiegelnder oder transparenter Oberflächen gilt die phasenmessende Deflektometrie. ISRA VISION hat mit der Sensorfamilie SpecGAGE3D hier Maßstäbe gesetzt und das Verfahren perfektioniert.

SpecGAGE3D erfasst in einer Messung sowohl Form als auch Defekte auf hochglänzenden oder transparenten Spritzgussbauteilen. Neigungsabweichungen werden über den CAD-Vergleich bis in den Millidioptrienbereich erfasst, lokale Defekte sogar bis in den Nanometerbereich. Lackfehler, Einschlüsse, Spritzdefekte und andere Fehler werden schnell und zuverlässig erkannt, klassifiziert und dokumentiert.

Die daraus gewonnenen Rückschlüsse erlauben schnelle Prozessanpassungen und damit eine optimale Produktivität. Ressourcen und Maschinenlaufzeiten werden geschont. Dank kurzer Messzeiten kann eine hohe Taktrate realisiert werden.

Vorteile

  • Schnelle 100% Inspektion spiegelnder Oberflächen für zuverlässige und konsistente Werte
  • 3D-Formmessung und Defekterkennung in einem System
  • Eindeutige Fehlerklassifizierung und Rückverfolgbarkeit
  • Produktionsüberwachung und Prozesssteuerung in Echtzeit

Formkontrolle und Defekterkennung in einer Messung

Formfehler sicher erfassen

Zu den typischen Mängeln von spritzgegossenen Bauteilen gehören ungewollte Verformungen. Diese treten unter anderem dann auf, wenn fehlerhafte Temperatureinstellungen beim Werkzeug oder beim eingespritzten Kunststoff vorliegen. Bei optischen Komponenten, wie Head-Up-Displays, können bereits Formveränderungen im Millidioptrienbereich die Funktion der Bauteile gravierend beeinträchtigen.

Mit Hilfe der CAD-Daten werden Spritzgussteile auf  ihre korrekte Wölbung geprüft. Dabei werden die Messdaten mit dem CAD-Modell verglichen und eine mikrometergenaue Differenzkarte erstellt.

Gleichzeitig wird die Oberfläche auf lokale Unebenheiten und Defekte geprüft, wie z.B. Waviness, Orange Peel, Einschlüsse, Hillocks.

Durch Punktvergleich, Profilschnitte oder die flächenhafte Auswertung kann die tolerierbare Abweichung sicher und effizient geprüft und der Produktionsprozess gesteuert werden.

Kosmetische Defekte zuverlässig erkennen

Die automatisierte, KI-basierte Defekterkennung detektiert und klassifiziert Oberflächenfehler bis zu einer typischen Defektgröße von 40 µm.

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns!